Die beste Krankenversicherung in NRW

Gesetzliche und Private Krankenversicherung:


,,Zusätzlich zum gesetzlich festgeschriebenen allgemeinen Beitragssatz von 14,6 Prozent können die gesetzlichen Krankenkassen einen Zusatzbeitrag (über einen festen Prozentsatz der beitragspflichtigen Einnahmen der Mitglieder) erheben. Dessen Höhe wird von jeder Kasse selbst festgelegt."

Private oder Gesetzliche Krankenversicherung?

Die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) nimmt jeden auf – vorausgesetzt, er ist nicht schon privat versichert.

In der GKV hängt die Höhe des Beitrags vom Einkommen ab, in der privaten Krankenversicherung (PKV) von Alter und Gesundheit.

Private Versicherungen können ihre Leistungen nicht einseitig kürzen. Welche Behandlungen sie zahlen, hängt aber stark vom jeweiligen Tarif ab. Sehr günstige Tarife leisten mitunter weniger als die gesetzlichen Krankenkassen.

Privat versichern sollten sich nur Beamte und Gutverdiener mit langfristig sicherem Einkommen.



VorsorgePRIVAT:

Der private Zusatzschutz für Vorsorge, Sehen und Hören, inklusive Brillenansparplan. 

Welche die Beste und kostengünstigste Krankenversicherungen ist erfahren Sie bei einer umfassenden Beratung in unserem Büro.